Warum Föhr?

Föhr ist grün!

Die Insel liegt zwischen den Nachbarinseln Sylt und Amrum eingebettet und ist somit vor der rauen Nordsee geschützt. Dadurch ist auf Föhr die Vegetation besonders üppig. Sie wird deshalb auch die "grüne Insel" genannt.

 

Föhr ist Stille!

Der einzige Weg auf die Insel Föhr führt über die Fähren der WDR.

Föhr ist also eine echte Insel ohne ständige Verbindung zum Festland.

Das spürt man. Auf Föhr laufen die Uhren anders. Egal wo, auf der Insel finden Sie Ruhe. Absolute Stille...

 

Föhr ist authentisch!

In den Inseldörfern spürt man die Vergangenheit. Die Kapitänshäuser, die blühenden Gärten, die kleinen Gassen und die mit Reet gedeckten Friesenhausdächer. Die friesische Sprache wird von vielen Föhrern untereinander im Alltag gesprochen.

 

Föhr ist modern!

Föhr hat auch dem anspruchsvollen Gast viel zu bieten - erstklassige Restaurants & Cafés, Einkaufsmöglichkeiten, einen bemerkenswerten Golfplatz, ein Kunstmuseum auf internationalem Niveau, etc. 

Sie müssen auf keine Annehmlichkeiten verzichten!

 

Föhr macht süchtig!

Viele tausend Gäste verbringen seit 20, 30 oder noch mehr Jahren Ihren Urlaub auf Föhr. Viele sind schon als Kinder auf die Insel gekommen und bringen nun Ihre eigenen Kinder und Enkelkinder mit. Föhr ist also außerdem ansteckend.

 

Föhr ist gut für die Gesundheit!
Auf Föhr können Sie dem Stress des Alltags entfliehen. Lassen Sie mal los und vergessen Sie Lärm, Termine, Zeitdruck und Rennerei. Sie sind schließlich auf einer einsamen Insel! Das Reizklima fördert Ihre Gesundheit ganz nebenbei.